Christo–Dauerausstellung im Reichstagsgebäude

Christo–Dauerausstellung im Reichstagsgebäude

Projektdetails

Allgemeine Informationen

Ab Herbst 2015 zeigt der Deutsche Bundestag im Reichstagsgebäude die Dauerausstellung des Verhüllungskünstlers Christo. Zum verhüllten Reichstag 1999 können nun dank eines Leihgebers mehrere hundert Entwürfe, Pläne, Modelle, Konstruktionen, Fotos, Materialproben, und Kollagen langfristig ausgestellt werden.

Bundestagspräsident Lammert sprach von einem gigantischen Konvolut von 380 Einzelwerken. Öffentlich ist die Ausstellung allerdings nur bedingt. Besuchergruppen können nach Anmeldung an einigen Wochenenden durch die einzigartige Kunstsammlung des Deutschen Bundestags auf der Präsidialebene vor dem Großen Protokollsaal geführt werden.

Bekanntlich hatte Christo mit seiner mittlerweile verstorbenen Frau Jeanne Claude erst nach jahrelangen Bemühungen und Widerständen ihr Kunstprojekt Wrapped Reichstag realisieren können. Fünf Millionen Zuschauer und begeisterte Medien verbreiteten damals die Aufbruchstimmung eines sich wandelnden heiteren Deutschlands.

Nach Projektabschluss verblieben die Entwürfe und Materialien zunächst im Besitz des Künstlers. Anfang 2015 erwarb der Unternehmer Lars Windhorst das Gesamtkonvolut und stellte es dem Bundestag für 20 Jahre kostenlos zur Verfügung.

Leistungen mediapool – Auftraggeber: Deutscher Bundestag

  • Beratung, Konstruktion und Bau der Dauerausstellung im historischen Gebäude
  • Farbdesign und Entwicklung einer schonenden Wand-Raum-Konstruktion
  • Probeaufbau, Konzeptabnahme durch den Künstler
  • Technische Planung und Leitung
  • Abstimmung und Koordination mit allen Verantwortlichen
  • Ausstellungslogistik für 260qm Wandflächen

Ähnliche Projekte

Zum Seitenanfang