Lehmpfuhl-Ausstellung im U-Bahnhof „Unter den Linden“

Lehmpfuhl-Ausstellung im U-Bahnhof „Unter den Linden“

Projektdetails

Allgemeine Informationen

Am 26. und 27. Oktober 2018 verwandelte sich der künftige U-Bahnhof „Unter den Linden“ in eine temporäre Untergrund-Galerie. Der Berliner Maler Christopher Lehmpfuhl zeigte 37 Werke aus seinem über 100 Bilder umfassenden Zyklus „Schlossplatz im Wandel“, mit dem er seit 2008 die verschiedenen Bauphasen am Schlossplatz dokumentiert, angefangen mit dem Abriss des einstigen Palastes der Republik bis hin zum aktuellen Stand der Arbeiten.
Auf 100 Metern Länge wurden die großformatigen Ölgemälde (180 x 240 cm) mittels einer aufwendigen Traversenkonstruktion in der noch im Bau befindlichen U-Bahn-Station von mediapool effektvoll in Szene gesetzt.

Leistungen mediapool

Auftraggeber: Bertelsmann SE & Co. KGaA. Realisation in Zusammenarbeit mit BÄRLIN TEAM EVENTDESIGN GmbH und der Projektrealisierungs GmbH U5

  • Technische Leitung des Projekts
  • Technische Planung der Ausstellung
  • CAD-Zeichnung der Ausstellung
  • Beleuchtung der Ausstellung/Vernissage
  • Hängung der Ausstellung auf 100 m Länge
  • Betreuung der Veranstaltung

Künstler: Christopher Lehmpfuhl, rechte Bahnhofsseite; Antonio Reetz Graudenz, linke Bahnhofsseite

Ähnliche Projekte